Kultur

Jazzpianist Michael Wollny

Kulturpreisträger der Stadt Würzburg

Archivartikel

Die Stadt Würzburg verleiht den mit 5000 Euro dotierten Kulturpreis in diesem Jahr an den Jazzpianisten Michael Wollny.

Der Preisträger wurde 1978 in Schweinfurt geboren und ist ein vielfach ausgezeichneter deutscher Jazzpianist. Tourneen und Konzerte mit vielen Stars der europäischen Szene, vor allem aber mit seinen eigenen Gruppen sowie als Solokünstler und viel beachtete Albenaufnahmen haben ihn in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten europäischen Jazzkünstler reifen lassen. Die Grundlagen dafür legte er an der Würzburger Musikhochschule, wo er bei Chris Beier Jazz-Piano studierte. Mit der Verleihung des Kulturpreises würdigt die Stadt Würzburg seine herausragende künstlerische Tätigkeit und seine Verbundenheit mit Würzburg.

Die mit jeweils 2500 Euro dotierten Kulturförderpreise gehen an den Bildhauer Johannes Hepp, die Verlegerin Dr. Christine Ott und das Singer/Songwriter Duo Carolin No.

Die Preise werden am 29. November um 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses von Oberbürgermeister Christian Schuchardt überreicht.