Kultur

Der neue Film Der französische Regisseur François Ozon erzählt von einer bewegenden "Rückkehr ans Meer"

Kunst des wahren Lebens

Archivartikel

Sein zwölftes Werk, "Potiche", hat er soeben auf dem Filmfestival in Venedig präsentiert. Das vorhergehende kommt erst jetzt ins deutsche Kino. Dabei ist "Rückkehr ans Meer" kein Nachzügler; der Film über eine werdende Mutter entstand vor nur einem Jahr. Der 42 Jahre alte Franzose François Ozon zählt eben zu den produktiven Filmemachern - und zu den interessantesten in Europa, was ihn mit

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3876 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00