Kultur

Leben als Künstler

Archivartikel

Wieder gerät bei Alain Claude Sulzer ein Leben aus den Fugen. Und wieder steht eine Künstlerfigur im Mittelpunkt: Lionel Kupfer, jüdischer Schauspieler mit homosexueller Prägung, genießt in Deutschland vor dem Einbruch des Nationalsozialismus seinen privilegierten Status. Doch unter den neuen politischen Vorzeichen bleibt nichts mehr, wie es war: Kupfer muss ins amerikanische Exil. Der Roman

...
Sie sehen 35% der insgesamt 1138 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00