Kultur

Kunst Staatsgalerie Stuttgart zeigt in „Variation und Vollendung“ Plastiken in unterschiedlichen Materialien wie Bronze, Gips und Terrakotta / 69 Papierarbeiten ausgestellt

Lehmbruck-Werke: Neuerwerbungen zu sehen

Archivartikel

Der Dichter Hans Bethge spricht am Grabe Wilhelm Lehmbrucks von der „evahaften Ursprünglichkeit“ der Figuren in den Zeichnungen und graphischen Arbeiten des Freundes. Das ist schön gesagt und passt genau zu dem von dem Schriftsteller und Kritiker Paul Westheim überlieferten Künstlerwort, wonach jedes Kunstwerk „etwas von den ersten Schöpfungstagen“ haben solle. Vielleicht ist es die Mischung

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3056 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00