Kultur

Nachruf Schauspielerin war durch TV-Rollen bekannt

Lisa Martinek gestorben

Archivartikel

Die Schauspielerin Lisa Martinek ist tot. Sie starb am Freitag völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien, wie der Anwalt der Familie, Christian Schertz, der dpa am Sonntag in Berlin mitteilte. Martinek wurde nur 47 Jahre alt. Weitere Angaben wollte der Anwalt mit Hinweis auf entsprechende Bitten der Familie nicht machen.

Die Schauspielerin und dreifache Mutter war besonders durch Fernsehrollen bekannt geworden. In der Krimi-Reihe „Das Duo“ war sie über sechs Jahre lang regelmäßig Samstagsabends an der Seite von Kollegin Charlotte Schwab als Kriminalermittlerin im ZDF zu sehen. Zuletzt wirkte sie neben zahlreichen TV-Produktionen auch in einem „Tatort“ aus München mit. In der vergangenen September begonnenen ARD-Anwaltsserie „Die Heiland“ spielte sie die Hauptrolle der blinden Strafverteidigerin Romy Heiland.

Ihre Schauspielausbildung erhielt Martinek in Hamburg, an der Hochschule für Musik und Theater. Sie arbeitete am Thalia Theater und war bis 2001 am Schauspielhaus in Leipzig engagiert. Zweimal war die Schauspielerin für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Im Jahr 2007 spielte sie in der Neuverfilmung von Helmut Käutners „Zürcher Verlobung“ mit. dpa/tog