Kultur

Hintergrund Klassik Stiftung soll politischer werden

Lorenz’ Pläne für Weimar

Archivartikel

Politischer, digitaler und mit mehr Privatgeldern ausgestattet: So stellt sich die neue Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar, Ulrike Lorenz, die Zukunft ihrer Institution vor. „Die Klassik Stiftung Weimar wird sich öffnen und in ihrer politischen Verantwortung aktiver werden“, sagte Lorenz, die frühere Direktorin der Mannheimer Kunsthalle, am Dienstag in Weimar. Die Stiftung – eine der

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1359 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema