Kultur

Manfred Fath: „Ich habe nichts gegen Fotografie“

Archivartikel

Manfred Fath ist ein Kind der Region mit weitem Blick über den Tellerrand. Geboren 1938 in Ludwigshafen, lebt er dort bis heute. Nach zahlreichen Querelen gründete er das 1979 eröffnete Wilhelm-Hack-Museum. Nachdem er Ende 1982 an die Mannheimer Kunsthalle gewechselt war, arbeitete er noch ein Jahr mit seinem Vorgänger Heinz Fuchs zusammen, bevor Ende 1983 der Mitzlaff-Neubau eröffnet wurde

...

Sie sehen 4% der insgesamt 10788 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00