Kultur

Mannheim: Neil Young rockt in der SAP Arena

Mannheim.Acht Minuten nach acht Uhr, Neil Young betritt unter großem Jubel die Bühne - und lässt seine Gitarre loskrachen als wäre sie ein rostiger Dinosaurier aus Metall in der Brunft. Dieses grandiose Intro mündet in eine gefällige Version von “Mansion On The Hill”. Der Gitarrensound des Kanadiers bleibt scharfkantig, seine Begleitband Promise Of The Real bedient souverän und setzt mit Falsettchören starke Akzente. So kann’s weitergehen.

Zum ersten Mal seit 32 Jahren hat sich die Folk- und Rocklegende Neil Young am Freitagabend in Mannheim lautstark die Ehre gegeben. Am 13. Mai 1987 rockte der Kanadier mit seiner Kultband Crazy Horse im Rosengarten, jetzt ließ er sich von Promise Of The Real in der SAP Arena ähnlich kongenial begleiten. Obwohl deren Frontmann Lukas Nelson ein Sohn der Country-Ikone Willie Nelson und das Quintett nicht für harte Töne bekannt ist, konnte es dem „Godfather des Grunge“ auch bei seinen krachenden Garagenrock-Songs und ausgiebigen Klangimprovisationen folgen. Bei Youngs zahlreichen Folk-Klassikern waren alle Beteiligten sowieso voll in ihrem Element. 

Eine ausführliche Konzertbesprechung folgt am Samstag. 

Zum Thema