Kultur

Kunst Frankfurter Städel zeigt in neuer Dauerschau „Zurück in die Gegenwart. Neue Perspektiven, neue Werke – Die Sammlung von 1945 bis heute“ viele Erzählstränge

Mehr als nur eine Chronik

Archivartikel

Es klingt gut, was Martin Engler verspricht, der Kurator für Kunst nach 1945 im Frankfurter Städel. Der Besucher, so Engler, „kann flanieren und sich seine eigene Kunstgeschichte erlaufen, auf selbst gewählten Routen“. Er hat alle Freiheiten auf den 3000 Quadratmetern der unterirdischen Gartenhallen. Schwierig ist der Rundgang dennoch, weil die Werke nicht chronologisch über 70 Jahre gehängt

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3157 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema