Kultur

Journal: Trotz guter Vorsätze zum Jahreswechsel müssen wir begreifen, dass unsere Vernunft nicht nur in Krisenzeiten begrenzt ist

Melancholie großer Vergeblichkeit

Archivartikel

Alfred Huber

Der Mensch glaubt an das, was ihm die eigene Vergangenheit erzählt. Ein angenehmer Zustand. Denn er bewahrt ihn vor kritischen Ausblicken auf das, was da vielleicht kommen könnte, und lässt negativ Erfahrenes in den schwarzen Löchern der Erinnerung verschwinden. Eine bewährte Methode, gerade in Zeiten persönlicher und globaler Krisen. Zwar nähren wir zum Jahreswechsel den

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3993 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00