Kultur

Kunstverein Tauberbischofsheim Cartoons von Uwe Krumbiegel zu sehen

Minimal und expressiv

Archivartikel

Uwe Krumbiegel, Jahrgang 1962, ist im sächsischen Flöha aufgewachsen. Studiert hat er Energietechnik an der Bergakademie Freiberg und arbeitet seitdem als Diplomingenieur. Als Cartoonist veröffentlicht er seit 1988 in Zeitungen und Magazinen wie Freie Presse, Schweriner Volkszeitung oder Eulenspiegel. Und er hat zahlreiche Preise für seine Arbeiten gewonnen, unter anderem beim Deutschen Cartoonpreis, dem Deutschen Karikaturenpreis oder dem internationalen Cartoonwettbewerb Aachen.

Sein Blick geht gerne dahin, „wo das Berufliche auf das Private trifft. Gegenwartsrelevante Alltagssituationen, expressive Gesichter zu minimalen Strichen und treffsichere Pointen aus allen Lebenslagen versammeln sich in seinen Zeichnungen“, heißt es in der Beschreibung zu seinem Buch „Die besten Cartoons des Uwe Krumbiegel“. Inzwischen sind zu diesen „besten Cartoons“ knapp 150 weitere, mindestens genauso gute hinzugekommen, die Krumbiegel erstmals beim Kunstverein Tauberbischofsheim zeigt. Öffentliche Vernissage im Beisein des Künstlers ist am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr im Engelsaal (Blumenstraße 5 in Tauberbischofsheim, hinter dem Rathaus).