Kultur

Pop Anna Depenbusch mit Stimme und Klavier im Capitol

Mit dem Tretboot nach Hawaii

Archivartikel

Jeden Morgen um neun Uhr geht Anna Depenbusch in ihr Musikzimmer und setzt sich ans Klavier. Sie leistet „musikalischen Bereitschaftsdienst“ und wartet einfach ab. Sie folgt nämlich der Überzeugung, dass die neuen Lieder schon im Kosmos schweben. Fix und fertig. Komponieren müsse man sie nicht mehr, sondern lediglich empfangen. Jeden Tag werde dieser Bereitschaftsdienst natürlich nicht

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2042 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00