Kultur

Das Porträt Heidelbergs ehemaliger Generalmusikdirektor Cornelius Meister fängt bald in Stuttgart an und wird „Dirigent des Jahres“

„Mit halbgut bin ich nicht zufrieden“

Archivartikel

Zum Termin auf der Stuttgarter Höhe kommt Cornelius Meister mit dem Rennrad. „Ich bin überzeugt, dass man als Dirigent auch Vorbild sein muss. Wie jeder, der in der Öffentlichkeit steht“, sagt der ehemalige Heidelberger und neue Generalmusikdirektor (GMD) der Staatsoper in der Landeshauptstadt. Weinroter Cordanzug, fliederfarbener Pullover, blaue Socken. Die dunklen Haare zurückgegelt. Meister

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3059 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00