Kultur

Klassik Philharmoniker gehen in 10. Spielzeit – im Mozartsaal

Mit Maisky und Argerich

Mit sechs Konzerten und viel Starrummel gehen die Mannheimer Philharmoniker von Boian Videnoff ab 10. Oktober in ihre 10. Saison. Kein Geringerer als Starcellist Mischa Maisky wird zum Auftakt im Rosengarten (erstmals im Mozartsaal) Schumanns Cellokonzert spielen. Nicht weniger prominent geht es am 2. Dezember weiter. Martha Argerich widmet sich Schumanns Klavierkonzert, auch Brahms Dritte und Webers „Freischütz“-Ouvertüre sind dabei. Nach einem Solistenrecital mit Alexander Schimpf am 11. Januar 2020 kommt es dann am 27. Februar anlässlich des Beethovenjahres zum Megaevent: Alle fünf Klavierkonzerte an einem Abend werden im Mozartsaal erklingen, gespielt von Plamena Mangova, Moritz Winkelmann, Elena Bashkirova, Sergei Babayan und Olga Zado. Am 27. März geht es mit dem Recital Alexander Buzlovs weiter, bevor der Flügelhornist Sergei Nakariakov den Zyklus am 14. Juni 2020 beschließt. Tickets gibt es ab Montag, 15. Juli, unter 0621/43 73 50 22.

Info: Info und Karten im Netz:  www.mannheimer-philharmoniker.de