Kultur

Jazz Kölner Quartett Schmid’s Huhn in der Klapsmühl’

Mit viel Innigkeit

Archivartikel

In der notorisch humorfreien Zone des modernen Jazz klingt ein Band-Name wie Schmid’s Huhn verheißungsvoll anders. Doch erschöpft sich der Witz in einer lustigen Kombination der Namen der zwei Frontleute. Sie heißen Stefan Karl Schmid und Leonhard Huhn und spielen beide Saxofon. Und das tun sie keineswegs mit einem Augenzwinkern, vielmehr besonders ernsthaft; mit einer stoischen

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1874 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00