Kultur

Nationaltheater Reznikoff und Brüntjen bei „Begegnung“

Mit Wort und Lied bestrickt

Archivartikel

Einen Moment, ein Gefühl festzuhalten und in ein Glas zu schließen, davon singt Annemarie Brüntjen. Und dann, „wenn es kalt ist, können wir es öffnen.“ Es ist ein sehr feines, eigenes Lied, das die junge Künstlerin auf der Akustikgitarre vorträgt. Von Haus aus aber ist sie Schauspielerin, und als solche stellt Brüntjen sich zusammen mit Kollegin Vassilissa Reznikoff in der Reihe „Begegnung“

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1863 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema