Kultur

Schauspiel Theater an der Weinstraße zeigt sich tapfer

Molière-Stück im Starkregen

Archivartikel

Das Ensemble vom Theater an der Weinstraße ist hart im nehmen. Genau mit Beginn der Premiere von „Der eingebildet(e) Kranke“ setzte in der Klosterruine Limburg heftiger Regen ein. Das Spiel auf der nassen Bühne war gefährlich, denn die Inszenierung des Molière-Stückes von Hans Dreyer und Simone Allbach verlangt intensive Bewegung.

Kein Wunder, dass bei solchen Bedingungen das Spiel

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2193 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00