Kultur

Helene-Hecht-Preis

Monte und Staab werden geehrt

Archivartikel

Die Preisträgerinnen des von der Stadt Mannheim vergebenen Helene-Hecht-Preises und des Helene-Hecht-Nachwuchspreises 2019 sind bekanntgegeben worden: Der dieses Mal in der Kategorie Film ausgelobte Helene-Hecht-Preis geht an die brasilianische Sounddesignerin Ana Monte, teilten die Veranstalter gestern mit. Filmemacherin Laura Staab aus Mannheim erhält den erstmals vergebenen Nachwuchspreis. Der Helene-Hecht-Preis wird seit 2010 alle zwei Jahre verliehen und soll Leistungen von Frauen im Kunst- und Kulturbereich sichtbar machen. Er ist mit 3000 Euro dotiert und wird am 28. März verliehen.