Kultur

Geschichte Koloniales Erbe soll besser aufgearbeitet werden

Museen pochen auf weiteres Geld

Archivartikel

Museen benötigen nach Auffassung des Deutschen Museumsbundes langfristig mehr Geld und Personal, um ihr koloniales Erbe aufarbeiten zu können. „Kurzfristige Projekte helfen hier kaum“, sagte der Präsident des Deutschen Museumsbundes, Eckart Köhne, am Montag in Bremen bei der Vorstellung des überarbeiteten Leitfadens zum Umgang mit Sammelgut aus kolonialen Kontexten. „Bei der NS-Raubkunst haben

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1230 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema