Kultur

Vorschau Volles Programm beim Kultursommer Südhessen

Musik in Burgen und Schlössern

Konzerte, Varietés, Kabarett und Straßenkunst versprechen die Veranstalter für den Kultursommer Südhessen in diesem Jahr. Mehr als 200 Veranstaltungen soll es vom 15. Juni bis zum 22. September geben. Kulissen bieten Parkanlagen, Burgen, Schlösser, Hallen oder auch die offene Straße in rund 60 Städten und Gemeinden. Auftakt ist die Theateraufführung „Die Niegelungen – Ein Ring sie alle zu knechten“ auf der Burg Frankenstein in Riedstadt am 15. Juni. Die Ausstellungen, Konzerte oder Lesungen finden in Darmstadt und den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach und Odenwald statt.

Tage des offenen Ateliers

Beim Musikprogramm gibt es dem Verein Kultursommer Südhessen zufolge eine Bandbreite von Jazz, Pop, Rock und Klassik. 74 Ateliers und Künstlergemeinschaften beteiligen sich an den Tagen des offenen Ateliers. Zudem gibt es Theater, Lesungen, Ausstellungen, Performances und ein Programm für Kinder und Jugendliche.

Im Kreis Bergstraße steht am 15. Juni, 20 Uhr, in Bensheim Auerbach das von Konrad Beikircher moderierte Opern Air als „musikalisches Sommervergnügen“ auf dem Programm. Der Kunstpalast Rimbach lädt am 16. Juni, 17 Uhr, die stimmgewaltige Carolin Marquard ein, der Ratskeller Bürstadt am 27. Juni, 20 Uhr, den Komiker Boris Stijela.

Auf der Burg Lindenfels gibt es am 29. Juni, 19.30 Uhr, die Weber-Oper „Der Freischütz“ zu erleben. Ein Streichquartett um Geigerin Jeanette Pitkevica und mit Bariton Michael Roman spielt am 7. Juli, 17 Uhr, in der Viernheimer Kulturscheune Werke von Robert Schumann und Johannes Brahms – um nur einige Termine zu nennen. 

Info: Mehr unter: www.kultursommer-suedhessen.de