Kultur

Schwetzinger Festspiele Ein Liederabend mit der Mezzosopranistin Magdalena Kozená

Musikalische Daseinsbezüge

Archivartikel

Natürlich weiß sie, was sie singt. Jeden flüchtigen Moment hält sie fest, verleiht ihm sofort Dauer und Gewicht, um ihn so vor falscher Harmlosigkeit zu schützen. Schon die ersten Töne aus Benjamin Brittens "A Charm of Lullabies" verraten eine sängerische Autorität und gestalterische Intelligenz, die sich als unverwechselbare Leitmotive durch die Liederwelt der Magdalena Kozenà bei den

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2662 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00