Kultur

Hintergrund Umbauten an drei Instrumenten beginnen

Neue Anlagen für Orgeln im Mainzer Dom

Archivartikel

Die Verträge sind unterschrieben, jetzt können die Pfeifen geformt werden: Der Mainzer Dom bekommt in den kommenden Jahren eine neue Orgelanlage, die mit 206 Registern und vier Spieltischen zu den größten Europas gehören wird. „Früher als geplant können wir jetzt starten“, sagt die Vorsitzende des Dombauvereins, Sabine Flegel. Zwei Orgelbauer aus Österreich und der Schweiz gehen gemeinsam an

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2575 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00