Kultur

Kunst Im Frankfurter Städel sind unter dem Titel „Im Labyrinth der Moderne“ Arbeiten des französischen Malers Victor Vasarely zu sehen

Neuer Blick auf flirrende Bilder

Archivartikel

Tagsüber Werbegrafiker, nachts Maler – diese 15 Jahre in Paris von 1930 bis 1945 haben sein Werk stark geprägt. So erfuhr Victor Vasarely (1906-1997, Bild) die Wirkung der visuellen Wahrnehmung im Brotberuf und setzte seine Erfahrungen in Kunst um. 1948 schlug dann die eigentliche Geburtsstunde des Künstlers in einem Dorf. Dort blendete ihn die Sonne so sehr, dass er die Häuser als plane

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2796 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00