Kultur

Am morgigen Samstag

Neujahrskonzert

Archivartikel

Das Neujahrskonzert des Württembergischen Kammerorchesters (WKO) am Samstag, 5. Januar, um 19.30 Uhr wird aus familiären Gründen nicht von Kevin Griffiths, sondern von seinem Vater, Howard Griffiths, dirigiert. Das Konzert findet im Theodor-Heuss-Saal der Harmonie Heilbronn statt.

Der in der Schweiz lebende Engländer Howard Griffiths war von 2007 bis 2018 Chefdirigent des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt und damit eng mit der Partnerstadt Heilbronns verbunden. Zuvor war er über zehn Jahre hinweg Künstlerischer Leiter des Zürcher Kammerorchesters.

Haydns „Schöpfung“

Als musikalischer Leiter bringt Howard Griffiths in der Harmonie Heilbronn mit musikalischen Größen wie Mojca Erdmann (Sopran), Maximilian Schmitt (Tenor), Thomas E. Bauer (Bariton) und den Zürcher Sängerknaben „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn auf die Bühne. Mehr als 100 Musiker und Sänger werden am Konzertabend gemeinsam zu erleben sein.

Passend zum Bundesgartenschau-Jahr in Heilbronn erweckt Joseph Haydn in seinem Oratorium die Natur zum Leben: die Lichtwerdung, goldene Sterne, schäumendes Meer, Stürme, Nachtigallgesang, brüllende Löwen und anderes mehr werden zu hören sein.

Auch ganz praktisch wirft die Bundesgartenschau bereits ihre Schatten voraus: so wohnen die 60 Sänger aus Zürich in der neuen Jugendherberge auf dem Buga-Gelände.