Kultur

Pop Sängerin Lisa Simone sucht die heile Welt auf der Mannheimer Seebühne - ohne größeren Erfolg / Ein Abend voller Plattitüden und Vorhersehbarkeiten

Nichts als schmachtfetzige Belanglosigkeit

Archivartikel

"Und ich dachte mir: ,Hey, ich kann gut singen und treffe die Töne, das mach ich doch glatt'", erzählt Lisa Simone auf der Mannheimer Seebühne über ihren ersten Job als Backgroundsängerin. Hemdsärmelig und freundlich startet die Tochter der Soulmusikerin und Bürgerrechtsaktivistin Nina Simone in ihren Konzertabend beim "Seebühnenzauber". Und man merkt es gar nicht gleich, erst nach ein paar

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2815 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00