Kultur

"Nighthawks" für Hopper

Seine Bilder strotzen vor Geschichten, die darauf warten, erzählt zu werden. Edward Hoppers kraftvolle Statements zum American Way of Life literarisch präsent zu machen, ist die Mission der von Lawrence Block herausgegebenen Anthologie "Nighthawks". 17 renommierte US-Autoren von Megan Abbott, Michael Connelly bis zu Stephen King setzen mit ihren Short Stories dort an, wo Hoppers Pinselstrich endet. Keine Erzählung gleicht der anderen, jeder Autor verleiht dem Bild seine Note. Mit Hoppers Gemälden im Auge entstehen beim Leser Bilder im Kopf, ehe die jeweilige Kurzgeschichte beginnt. Kunstwerk und Prosa werden so eins. Die 320 Seiten sind ein Parforceritt durch die Genres - Drama, Horror, Tragödie oder Fantasy. Hier liegt die Stärke dieser Hopper-Hommage: Alle Geschichten sind auf ganz eigene Art vorzüglich, sie verneigen sich vor dem großen lyrischen Realisten, jedoch nicht ohne seinen Bildern dabei etwas Anrührendes, Beunruhigendes und zutiefst Überraschendes hinzuzufügen. schei

Nighthawks. Stories zu Werken Hoppers. Droemer. 320 Seiten, 29,99 Euro.