Kultur

Klassik Dirigent Bernhard Forck gestaltet mit den Nationaltheater-Musikern im Opernhaus ein rein französisches Konzertprogramm

Noble Zurückhaltung und Leisetreterei

Archivartikel

Es war nicht Charles Ives. Und Gustav Mahler war es auch nicht, der den ersten Cluster der Musikgeschichte auftürmte. Die Sache fand schon über 150 Jahre früher statt: Im „Chaos“-Abschnitt von „Les Éléments“ stapelt der Komponist die Töne der d-Moll-Tonleiter, und zwar alle gleichzeitig. Der Komponist heißt Jean-Féry Rebel, war damals 71 Jahre alt – und nie durch übertriebenes Rebellentum

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2588 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema