Kultur

Joy-Fleming-Preis Insgesamt 62 Bewerbungen eingegangen

Noch immer ein Idol

Archivartikel

Die letzte Bewerbung kam am Samstagabend um 23.26 Uhr, knapp 30 Minuten vor Ablauf der Anmeldefrist. Insgesamt sind es 62 Männer und Frauen, die sich um den Joy Fleming Preis beworben haben, der an die unvergessene Mannheimer Soulsängerin (Bild) erinnert. Das teilte Bernd Peter Fleming, der Sohn von Joy Fleming, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit. „Wir sind zufrieden mit der Zahl“, meinte er.

Er hatte den Preis zum Gedenken an seine 2017 gestorbene Mutter und als Nachwuchswettbewerb ins Leben gerufen. Die Altersspanne der Kandidaten reiche von unter 20 Jahren bis Ende 50, so Fleming.

Finale am 25. Oktober

Sie hatten die Aufgabe, eines von 25 Liedern zu interpretieren, die die Pionierin der Blues- und Soul-Musik in Deutschland gesungen oder produziert hat. In die Endrunde kommen neun Finalisten. Eine Jury wird am 25. Oktober den Sieger (oder die Siegerin) küren. Das Preisgeld beträgt 2000 Euro. Bei der Veranstaltung arbeitet Bernd Peter Fleming mit dieser Zeitung und dem Capitol zusammen. gespi (Bild: dpa)

Zum Thema