Kultur

Geschichte

NS-Raubkunst zurückgegeben

Archivartikel

Die Erben eines jüdischen Ehepaars haben neun Nazi-Raubkunst-Werke zurückerhalten. „Das ist ein wichtiger Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Geschichte“, sagte der bayerische Kunstminister Bernd Sibler (CSU) bei der Übergabe der Werke am Montag in München. Hardy Langer, der stellvertretend für die Erbengemeinschaft die Werke entgegennahm, bedankte sich für „diesen Akt der Gerechtigkeit“. Bei

...

Sie sehen 53% der insgesamt 757 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema