Kultur

Kulturpolitik: Finanzkrise lässt Sponsoren abspringen

Oper Zürich fehlt Geld

Archivartikel

Die Finanzkrise hat nun auch bei einem der international bedeutendsten Opernhäuser, dem in Zürich, Spuren hinterlassen. In der Saison 2008/2009 schrumpften die Sponsorengelder um 16 Prozent auf 9,8 Millionen- Franken (rund 6,5 Millionen Euro), wie die Oper gestern in Zürich mitteilte.

Dank der öffentlichen Zuschüsse und einer Platzauslastung von knapp 80 Prozent erwirtschaftete der

...

Sie sehen 39% der insgesamt 996 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00