Kultur

Film

Pahnke stellt seine Dokumentation vor

15 000 Kilometer, gefahren durch 15 Länder, die südafrikanische Kalahari-Wüste als Höhepunkt – und das alles mit dem Fahrrad: Anselm Pahnke hat das gemacht, und er hat darüber einen Dokumentarfilm gedreht. Den „Anderswo – Allein in Afrika“ betitelten, derzeit bundesweit gezeigten Film stellt Pahnke nun am kommenden Dienstag, 15. Januar, um 20 Uhr in der Region vor. Er ist zu Gast im Kinopolis in Viernheim (Robert-Schumann-Straße 8). Anselm Pahnke legt auf eine Feststellung noch besonderen Wert: dass er nämlich auch zu diesem Termin mit dem Fahrrad anreisen werde. tog