Kultur

Literatur Peter Kurzecks Roman „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ erscheint aus dem Nachlass

Peter Kurzeck erzählt Nebensächliches als Ereignis

Nur ein paar Zeilen, und sofort erliegt man diesem Ton, diesem Rhythmus, dieser ganz einzigartigen Sprachmelodie: „Kommen und gehen und dabei ja doch immer da. Und immer unterwegs zu mir selbst. Eine Geschichte. Eine Geschichte erzählen, damit ich weiß, wer ich bin! Auf jedem Weg ein Stück weiter im Kopf die Geschichte. Papier. Schreibmaschine. Ein Platz zum Sitzen. Und sooft du dazukommst,

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4331 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema