Kultur

Auszeichnung Buchbranche vergibt erstmals Sachbuchpreis

Prämie für Vermittlung

Archivartikel

Im kommenden Jahr wird die deutsche Buchbranche erstmals einen Deutschen Sachbuchpreis vergeben. Die mit insgesamt 42 500 Euro dotierte Auszeichnung wird bei der Premiere am 16. Juni 2020 im Humboldt Forum in Berlin verliehen. Dies kündigte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag in Frankfurt an.

Der Preis prämiert in deutscher Sprache verfasste, nicht-fiktionale Bücher mit Bezug zum Zeitgeschehen. Mit der Auszeichnung wolle man die Aufmerksamkeit auf das Sachbuch als Wissensvermittler und Impulsgeber für den öffentlichen Diskurs lenken, hieß es.

Jury kürt Preisträger

Wie beim Deutschen Buchpreis, den der Börsenverein alljährlich für die beste literarische Neuerscheinung des Jahres vergibt, sollen die Preisträger in einem mehrstufigen Auswahlprozess von einer Jury gekürt werden. Deren Mitglieder werden von einem Gremium gewählt. Hauptförderer des neuen Preises, dessen Gewinner 25 000 Euro erhält, ist die Deutsche Bank Stiftung. dpa