Kultur

Audiforum „Werteorientiertes Führen“ und „Das Geheimnis der Begeisterung“ sind Themen beim „Gabal-Speaker-Abend“

Praxisnahe Impulsgeber mit reichlich Esprit gewürzt

Es gibt viel bessere Methoden, um ein Sachbuch zu vermarkten. Der „Gabal-Speaker-Abend“ im Audi Forum zeigt, wie’s geht: Zwei rhetorisch versierte Autoren treten mit aktuell interessanten, weil Erfolg versprechenden Themen an. Unternehmensberater Rainer Krumm erklärt in 30 Minuten „Werteorientiertes Führen“ und Radio-Moderator Paul Johannes Baumgartner lüftet in einer Stunde „Das Geheimnis der Begeisterung“. Eingeladen hat das Audi Forum Neckarsulm, das die Gelegenheit wahrnimmt, sich als Eventlocation mit vielen Möglichkeiten, unter anderem einer ausgezeichneten Küche und neuen Kreativ-Angeboten vorzustellen.

Der Gabal-Verlag wurde 1989 vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Hardy Wagner (1932) zusammen mit den Management-Trainern Lothar J. Seiwert (1952) und Vera F. Birkenbihl (1946-2011) gegründet. Er versteht sich als Brücke zwischen Hochschule und Wirtschaft. Krumm (1971) und Baumgartner (1969) haben mehrfach im Gabal-Verlag publiziert. Souverän der Auftritt vor Power-Point. Krawatte war gestern, der Erfolg gibt sich offen, jedenfalls was den Kragenknopf betrifft. Beide Vorträge zeichnet gleichermaßen aus, dass sie vorbildlich strukturiert und reichlich mit Humor gewürzt sind.

„Wer ist selbst Führungskraft? Wer ist verheiratet, wer hat Kinder?“, fragt Krumm in die Runde und unterstreicht die Relevanz des Themas „Werteorientiertes Führen“ mit einem kleinen Scherz: „Auch die Schwiegermutter will geführt werden“. Ausgehend von Fragen wie „Wen führe ich da? Welchen Spirit soll mein Team haben? Wie tickt unsere Organisation, was ist okay, was nicht? Wer passt zu welchem Unternehmen?“ erläutert Krumm, den Insider auch „Mister nine Levels“ nennen, eine Typologie von Ich- und Wir-Bezügen, die Farben zugeordnet ist. Sie windet sich wie eine Wendeltreppe in neun Stufen aufwärts.

Ganz unten die Farbe Beige, da gehe es ums nackte Überleben. Purpur repräsentiert patriarchale Stile, die man in Familienunternehmen, Monarchien oder auch beim FC Bayern finden kann. Rot steht für den impulsiven Einzelkämpfer, wenn der merkt, hier wären Regeln gut, komme man in den blauen Bereich. Vertrauen und Qualität (Made in Germany) und sind Stichworte. Qualitätssicherung von Pharma-Produkten sei ein ganz dunkelblaues Thema, weshalb er, Krumm, auch kein Freund sei, alles zu privatisieren. Orange korrespondiert mit Agilität, Dynamik und Lean Management; Grün mit Toleranz, demokratischem Führungsstil und Matrix-Organisation; Gelb entspricht der Multiperspektivität, Türkis bindet integrale Aspekte wie global thinking, schließlich der Level Korallenrot, der sich gerade erst entwickelt.

Strukturen zu kennen sei die halbe Miete, die andere Hälfte ist der Mensch. Baumgartners Credo: „Ohne Begeisterung geht gar nichts.“ Umgekehrt gilt: Mehr Leidenschaft bedeutet mehr Umsatz und damit mehr Erfolg. Ohne Enthusiasten wie Robert Koch und die Brüder Wright wären Erfindungen nie über das Ideen-Stadium hinausgekommen. Im Typen-Spektrum von Baumgartner sind „Mumien“ (eigentlich schon tot, aber zu faul zum Umfallen) und „Brandstifter“ (falsche Feuerwehrmänner) Begeisterungskiller, während „Blümchen“ (macht alles, hat aber keine Eigeninitiative) und „Raketen“ (Ich werd überall gebraucht) richtige Begeisterungsbringer sind.

„Begeisterung ist Erwartung plus x“ (B = E + X), analysiert Baumgarten, wobei es aufs x ankomme, nämlich Mehrwert schaffen, einzigartig und überraschend sein. Das erreicht das Redetalent mit viriler Körpersprache – er zieht sich die Jacke aus, stampft mal mit dem Fuß wie ein Flamenco-Tänzer, mal animiert er das Publikum zum zustimmenden Summen. Und schmunzelt, wobei sein schwarzer Humor einen schönen Kontrast zum bunten Kosmos des Kollegen Krumm bietet: „Für die kleine Depression ein Bad mit Schaum, für die große ein Bad mit Föhn“, empfiehlt er augenzwinkernd in der Rolle der Mumie. Eine unterhaltsame Gratwanderung zwischen Kabarett und Infotainement.

Leonore Welzin