Kultur

Auszeichnung Frankfurt ehrt Gebäude in Mexiko-Stadt

Preis für Hochhaus

Archivartikel

Der Büroturm „Torre Reforma“ in Mexiko-Stadt ist das innovativste Hochhaus der Welt: Das von L. Benjamín Romano entworfene, 246 Meter hohe Gebäude erhält den Internationalen Hochhaus Preis 2018.

Das Gebäude sei „ein meisterhafter Ausdruck eines neuen Nachdenkens über das Hochhaus“, hieß es bei der Bekanntgabe. Die Ehrung ist mit 50 000 Euro dotiert und wird seit 2004 alle zwei Jahre von der Stadt Frankfurt, dem Deutschen Architekturmuseum und der DekaBank vergeben. Das Hochhaus knüpft an die Bauweise der Azteken an. Besonders beeindruckt hat die Jury das Tragwerkskonzept dpa