Kultur

Burgfestspiele Jagsthausen

Premiere von „Laible und Frisch“

Archivartikel

Die Mundartserie „Laible und Frisch“ zählte mit ihren witzigen, schlagfertigen und scharfsinnigen Dialogen und turbulenten Szenen zu den großen Publikumserfolgen des SWR Fernsehens. Diesen Sommer gehen die Burgfestspiele Jagsthausen mit dem schwäbischen Humorformat „Laible und frisch – urlaubsreif“ auf dem Spielplan neue Wege – erstmals wird es schwäbisch im Burghof. Das Besondere dabei: Die Geschichte wurde exklusiv für den Burghof geschrieben (von Sebastian Feld und Frieder Scheiffele, Autor: Sebastian Feld). Ein Wiedersehen mit den humorvoll streitenden Bäckersfamilien gibt es ab Freitag, 5. Juli, in Jagsthausen. Mit von der Partie: Simon Licht als Manfred Frisch, Ulrike Barthruff als Marga Laible und Monika Hirschle als Dorffrisörin Uschi.