Kultur

Carambolage Kabarett- und Comedy-Festival startet

Provokation, Puppen und Politik

Archivartikel

Heidelberg.Zum sechzehnten Mal fliegen die humoristischen Fetzen im Karlstorbahnhof. Beim Heidelberger Carambolage-Festival treffen bis Ende Januar Kleinkunst, Kabarett und Comedy aufeinander. Dabei können Besucher des Kabarett- und Comedy-Festivals namhafte Künstler live erleben, darunter auch einige neue Akteure. Zum Auftakt am Mittwoch, 10. Januar, ist der „Extra Drei“-Moderator und TV-Kabarettist Christian Ehring in Heidelberg zu sehen. Sein Programm „Keine weiteren Fragen“ ist allerdings bereits ausverkauft. Ebenfalls bis auf den letzten Platz hatte Hagen Rether Ende November die Stadthalle gefüllt, quasi als Vorhut von Carambolage 2018.

Außerdem mit dabei: Star-Kolumnist Axel Hacke. Er stellt am Mittwoch, 24. Januar, seine alten und neuen Texte vor. Am Freitag, 26. Januar, steht dann Lars Reichow mit seinem „Lust“-Programm auf der Bühne des Heidelberger Schlosses.

„Vong“-Erfinder zu Gast

Erstmals live ist zudem Willy Nachdenklich, der Erfinder des Internethits „Vong“-Sprache zu sehen. Er tritt am Samstag, 13. Januar, auf. Musikkabarett bietet GlasBlasSing am Mittwoch, 17. Januar mit Klängen aus Glasflaschen, Tim Bomelino am Donnerstag, 18. Januar, sowie KazZ (Samstag, 20. Januar) und Katie Freundenschuss (Sonntag, 21. Januar). Buntes Puppentheater findet dann mit Andrea Bongers am Dienstag, 23. Januar seinen Platz im Festival. Tiefgründiger geht es bisweilen bei Bastian Bielendorfer und seiner literarischen Coming-of-Age Comedy-Vorstellung am Donnerstag, 25. Januar, zu. Bei ihrem aktuellen Programm „Halleluja“ nimmt das Liedermacher-Duo Simon und Jan das übliche Kabarett provokativ aufs Korn (Sonntag, 28. Januar). Bei Andreas Hofmeir gehen am 30. Januar klassische Musik und Comedy eine Symbiose ein.

Gleich vier Newcomer aus der Szene präsentiert die Stand-Up-Reihe „Night Wash live“. Am Mittwoch, 31. Januar, begegnen zum Abschluss des Januar-Programms Thomas Spitzer, Robert Alan, Don Clarke und ÖzgürÖtzeCebe ihrem Publikum. Alle Künstler treten im Karlstorbahnhof in Heidelberg auf (ausgenommen Lars Reichow).