Kultur

Literatur Elena Ferrantes neuer Roman „Das lügenhafte Leben der Erwachsenen“ enttäuscht / Ein junges Mädchen steht im Mittelpunkt

Pubertät in Neapel ohne Pep

Archivartikel

Eigentlich ist es ein Abend wie so viele andere vorher auch. Giovannas Eltern bekommen Besuch von einem befreundeten Ehepaar und ihren beiden Töchtern. Sie essen und trinken ausgiebig, reden bis tief in die Nacht über Politik und Kultur, Mode und Medien, Manipulation und Mafia. Die Kinder langweilen sich beim mäandernden Palaver der Erwachsenen, kriechen über den Fußboden, bewerfen sich mit

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5187 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema