Kultur

Das große Kunsträtsel (Teil 4) Wir suchen einen Mannheimer Maler, der nach dem Krieg internationale Anerkennung genoss

Rauschhaft und rastlos malender Autobiograf

Archivartikel

Großes Lob von höchster Stelle: „Sein Werk, sein Temperament, seine Persönlichkeit haben in seiner doppelten Heimat Mannheim und Paris tiefe Spuren hinterlassen. Seine Bilder sprechen in der Intensität des farblichen und geistigen Ausdrucks eine lebhafte Sprache.“ Das schrieb 1974 niemand Geringerer als der damalige Bundespräsident Walter Scheel über den heute gesuchten Maler. Obwohl

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2655 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema