Kultur

Kunst

Rechtmäßige Erben erhalten Gemälde

Das Guggenheim Museum in New York gibt ein millionenschweres Kirchner-Gemälde an die Erben des berühmten jüdischen Kunsthändlers Alfred Flechtheim (1878-1937) zurück. Das Gemälde „Soldatenbad“ (1915) des deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner zeigt russische Kriegsgefangene unter einer Dusche. Flechtheim war 1933 nach der Machtübernahme der Nazis ins Londoner Exil getrieben worden. Seine Nichte verwahrte das Bild, ehe es in Besitz des NSDAP-Mitglieds Kurt Feldhäusser überging. Später kam es über Umwege in das Museum of Modern Art in New York und dann ins Guggenheim. dpa