Kultur

Pop

„Rolling Stone“ auch auf Koreanisch

Archivartikel

Die amerikanische Musikzeitschrift „Rolling Stone“ will wegen der wachsenden Popularität der südkoreanischen Popmusik in diesem Monat die Herausgabe einer Version auf Koreanisch starten. „Die internationale Popularität und der Erfolg der Musik aus Korea in den vergangenen fünf Jahren hat nur unser Interesse vergrößert, die ,Rolling Stone’-Marke in diesem Markt auf den Weg zu bringen“, wurde Magazinchef Gus Wenner zitiert. Mit „Rolling Stone Korea“ soll die zwölfte internationale Ausgabe herausgebracht werden. Auch in Deutsch gibt es eine Version.

Ziel sei es, Originalinhalte sowie mehrmals abgedruckte Artikel zu veröffentlichen, die speziell für das südkoreanische Publikum interessant seien. Es wird alle zwei Monate eine Printausgabe sowie Inhalte im digitalen Format und Videos geben.

Das koreanischsprachige Musikgenre wird weltweit immer populärer. Als dessen erfolgreichstes Produkt gilt die Boygroup BTS. Die Band gewann am vergangenen Sonntag bei den MTV Europe Music Awards die meisten Preise. 

Zum Thema