Kultur

Klassik George Li und die Moskauer Philharmoniker

Romantische Bekenntnisse

Archivartikel

Es wirkt wie ein Triumph, als George Li oben angekommen ist – auf dem Gipfel eines dieser Achttausender der Klavierliteratur. Die ungeheueren technischen Herausforderungen mit Rachmaninows drittem Klavierkonzert hat er mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit bewältigt. Zurück bleibt der Eindruck eines bedeutsamen Ereignisses.

Dies auch deshalb, da der US-Amerikaner mit chinesischen

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2041 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema