Kultur

Zeitgenössische Musik Klarinettist Sebastian Manz und das Gémeaux Quartett in Mannheim

Sag zum Abschied bitte noch einmal ganz leise Servus

Archivartikel

Darf man, nicht nach Auschwitz, aber nach Verdun, so etwas komponieren? 1919 hat der Österreicher Robert Fuchs sein Klarinettenquintett geschrieben, und die strengen Theoretiker des Fortschritts hätten die erwähnte Frage allemal verneint. Zumal das Es-Dur-Werk so "uneinsichtig" in tonalen Bahnen bleibt, als ob es einen Schönberg nie gegeben hätte.

Aber dieser Fuchs war damals schon ein

...
Sie sehen 20% der insgesamt 1981 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00