Kultur

Literatur Autoren, Buchhändler und Verleger können in Frankfurt erstmals in virtuelle Welten eintauchen / Möglichkeiten des Erzählens werden so erweitert

Samen-Tracht trifft VR-Brille auf der Buchmesse

Archivartikel

Eine Buchhändlerin zieht sich eine klobige Brille über den Kopf, setzt den Kopfhörer auf und schnallt sich kleine Kästchen an die Füße. Der erste Schritt ist wackelig, dann läuft sie los. In der virtuellen Realität von „Vonderland“ ist sie ein Hase. Die Messehalle 4.1. ist verschwunden – wir sind auf einer tropischen Insel im Sonnenuntergang. Die Frankfurter Buchmesse macht sich in diesem Jahr

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2647 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema