Kultur

Enjoy Jazz: Charles Lloyd und sein New Quartet bescheren dem Festival vor 700 Zuhörern in Heidelberg einen glanzvollen Auftakt

Saxofon-Sound als Seelenbalsam

Archivartikel

Georg Spindler

Am Anfang steht ein magischer Sound: ein Sound mit viel Luft, der hauchig, schwebend, schwadenartig den ausverkauften Rittersaal des Heidelberger Schlosses erfüllt. Charles Lloyd bläst sein Tenorsaxofon weich, fast körperlos, und verströmt in jeder Note Sanftmut. Mit ausholenden Phrasen und einem hymnischen Gestus, als wolle er die ganze Welt umarmen, eröffnet der große

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4187 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00