Kultur

Schauspiel Zimmertheater setzt auf "Blindes Vertrauen"

Schillernde Figuren in Heidelberg

Archivartikel

Der erfolgreiche Harry liebt Sas, und die hatte es vorher - oder immer noch? - mit Theo, dem Chef-Macker. Carl ist auch involviert, aber dem ist das Reden vergangen, denn er liegt tot im Schrank. Satire oder böses Kriminalstück, das ist hier die Frage nach der deutschsprachigen Erstaufführung von "Blindes Vertrauen" des niederländischen Autors Charles den Tex im Heidelberger Zimmertheater. Der

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1919 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00