Kultur

Schöne Geschenke rund um die Kunst

Archivartikel

Die Idee hatte der damalige Direktor Manfred Fath aus den USA mitgebracht: Seit 1990 gab es in der Kunsthalle den Museumsshop. Hans Bichelmeier, damals Förderkreisvorsitzender, war sofort dafür zu begeistern. Er stellte auch das Kapital, um die ersten Waren zu kaufen. Um die 50 Mitglieder aus dem Förderkreis erklärten sich bereit, nach amerikanischem Vorbild freiwillig zu arbeiten, um so dem Museum zu helfen.

Inge Lorenz, Ruth Völker und Marie-Luise von Prittwitz waren die Motoren der ersten Stunde. Besuche auf Messen, Ankauf, Preiskalkulation, Auspacken, Füllen der Regale – alles machte das Team, zuletzt knapp 40 Damen. Mit den vom Shop erwirtschafteten Gewinnen wurde der Ankauf von über 40 Kunstwerken ermöglicht.

In der neuen Kunsthalle gibt es solch einen Shop wieder. Allerdings betreut ihn nun, wie in vielen Häusern in ganz Deutschland, die MuseumsWelt Betriebs GmbH, weil das ehrenamtlich nicht mehr zu leisten ist. Die Firma bietet ein sorgfältig ausgesuchtes Produkt- und Buchsortiment zu den Themen Kunst, Architektur, Fotografie, Design und vieles mehr. Neben mehrsprachigen Publikationen für Groß und Klein, vom ästhetischen Prachtband bis zum kreativen Malbuch, werden aus den Bereichen Papeterie, Schmuck, Fashion und Lifestyle Dinge des täglichen Lebens offeriert – einfach viele Dinge, die den Alltag schöner machen oder sich als individuelle Geschenkidee mit Bezug zu Kunst oder Mannheim eignen.

Und das Sortiment ist – trotz bundesweitem Einkauf – stets auf das jeweilige Haus abgestimmt. Wer etwa das grüne Kleid auf dem Gemälde von Ferdinand Hodler kurz zuvor in der Ausstellung bestaunt hat, kann im Shop mit dem Kleid auf Tuchfühlung gehen und als vollendete Modekreation oder als Schnittmuster und Stoff mit nach Hause nehmen.

Der Museumsshop ist zu den Öffnungszeiten der Kunsthalle zugänglich.

Zum Thema