Kultur

Auszeichnung Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht an Aleida und Jan Assmann, der vor seiner Emeritierung an der Universität Heidelberg Ägyptologie lehrte

Schöpfer wichtiger Debattenbeiträge

Archivartikel

Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten in diesem Jahr die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann. Dies gab der Börsenverein – die Dachorganisation der Buchbranche – am Dienstag bekannt. Das Ehepaar habe ein Werk geschaffen, „das für die zeitgenössischen Debatten und im Besonderen für ein friedliches Zusammenleben auf der Welt von großer Bedeutung ist“, begründete der

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2330 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00