Kultur

Berlinale Josef Haders "Wilde Maus", Thomas Arslans "Helle Nächte" und "Félicité" von Alain Gomis überzeugen im Wettbewerb

Schwacher Mann, starke Frau

Archivartikel

Aus dem Blickwinkel eines Filmkritikers kann es bislang auf der Berlinale nur einen Sieger geben: Josef Hader. Für den besten Film sollte man ihn auszeichnen, fürs Drehbuch und auch als Schauspieler. Warum? Ganz einfach, weil er für die darbende Zunft der (freien) Zeitungsschreiber vor kurzem daheim in Österreich eine Lanze gebrochen, Journalisten als Bergarbeiter des Mittelstands beschrieben

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3822 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema