Kultur

Mozartfest Würzburg Monodrama „Pygmalion“ bei der Nachtmusik aufgeführt

Schwere Kost traf auf Leichtfüßiges

Archivartikel

Es gehört zur Nachtmusik des Würzburger Mozartfests anscheinend mit dazu, wie die namensgebende Serenade Nr. 13 in G-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart selbst: das Bangen um das Wetter. Als am Donnerstag gegen 21 Uhr die neue Geschäftsführerin Katharina Strein vor das Publikum im Hofgarten der Residenz trat, um die zu Tausenden gekommenen Besucher zu begrüßen, stimmte sie nicht nur in den Abend

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3692 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00